Selbst auf optimalem Untergrund ist nur bei rund einem Drittel aller Trittsiegel der Fußabdruck vollständig. Die Schwimmhäute sind nur in den seltensten Fällen erkennbar. Die Trittsiegelbreite variiert je nach Untergrund und Gangart so stark, dass sie nicht zur Geschlechtsbestimmung herangezogen werden kann. Je nach Gangart hinterlässt der Otter unterschiedliche Trittbilder, dabei sind bis zu 20 verschiedene Variationen bekannt. Nur selten findet man komplette Trittbilder. . Zum Fotografieren von Trittsiegeln grundsätzlich einen Maßstab verwenden. Keinen Maßstab verwenden, der nicht reproduzierbar ist, und die Spur immer senkrecht von oben fotografieren. Komplette Trittbilder setzen einen optimalen Untergrund (Schlamm oder dünne, feuchte Schneeauflage oder leicht angetautes Eis) voraus.

 

       

  Fischotter

Ein sehr typisches Spurbild des Fischotters sind die leicht schräg verlaufenden Viererreihen an Trittsiegel im Spurbild. Die Suche nach Trittsiegeln kann durch das Ausbringen von Schlamm oder (feuchtem) Sand erleichtert werden.

Spurbild Fischotter

Bei vielen Otterspuren an derselben Stelle überlagern sich die einzelnen Abdrücke. Besonders bei frisch angespülten Sandflächen kann der Otter auch „Scharrhaufen“ machen.

Schaarhaufen Otter

 

Die Trittsiegel anderer, am Gewässer vorkommender Tierarten unterscheiden sich meist deutlich von denen des Otters. Der Trittsiegel misst mindestens 5 cm, das schließt somit einige Verwechselungsmöglichkeiten aus.

Die Fuchsspur ähnelt der Hundespur. Auffallend ist die Symmetrie und die weit vorgreifenden Krallen. Während sich die Hunde- und Fuchsspur durch eine hohe Symmetrie auszeichnen, lässt sich in der Otterspur keine Symmetrieachse finden.

  

   

Fuchs                              großer Hund        Fischotter                           

Die Waschbärspur ist ähnlich der des Otters. Daher sollte man sie besonders gut kennen.

 

                                                                            Waschbär

  

Die Trittsiegel der Katze sind relativ rund, mit vier Zehenballen und ohne Krallen.

Katze

Das Trittsiegel des Marderhundes, ähnelt dem des Fuchses. Allerdings sind die Zehen deutlich gespreizter und der Marderhund „schränkt“ deutlich stärker als der Fuchs.

Marderhund

Das Spurbild eines Iltisses, ist ähnlich dem des Stein- und Baummarders, allerdings kleiner und graziler.

       

Iltis                                                Steinmarder/ Baummarder

Die Nutria hinterlässt ein Spurbild mit „langen Fingern“, häufig bildet sich auch die Schleifspur des Schwanzes ab.

Nutria

Die Vorderpfoten des Dachses haben unverwechselbar lange, starke Krallen.

Dachs